Im Cockpit des Superfliegers

Ingo Meyerdierks ist jetzt 46. Als die Lehrer ihn früher fragten, was er denn mal werden wolle, gab er die typische Jungen-Antwort: „Pilot“. Er war 14 und hatte den Kopf in den Wolken. Der Himmel blieb das Tor zur Welt für ihn. Meyerdierks ist heute Chef der A380-Flotte von Lufthansa. Es ist ein Jahr her, seit das größte je gebaute Passagierflugzeug das erste Mal mit Passagieren vom Frankfurter Flughafen abhob. Das öffentliche Interesse war wegen der Ausmaße des Großraumjets gewaltig. Es hält bis heute an. Der Megaliner überragt mit mehr als 24 Metern Höhe das meiste Geschehen auf den internationalen Flughäfen.

erschienen in:
– WESER KURIER
– WELT am SONNTAG

> Weiterlesen

 

0
0

Manila fliegt auf Hamburgs Experten

Elmar Lutter arbeitet bei Lufthansa Technik am Flughafen Ninoy Aquino. Deutsche Ingenieure sind gefragt auf den Philippinen. Die Regierung will das Land aus der Agonie herausführen, an westliche Standards heran. Die Wellblechhütten und die Kinder, die in Müllbergen Verwertbares suchen, zeugen von der Armut. Lufthansa Technik, globaler Auftragnehmer für die Wartung, Reparatur und Überholung von Passagierjets, engagiert sich in Manila auch sozial. Der Konzern bildet einheimische Jugendliche aus. Sie feilen, bohren, fräsen und schweißen sich in eine gesicherte Zukunft als Mechaniker.

erschienen in:
– WELT am SONNTAG
– WESER KURIER

> Weiterlesen

0
0