madagasgar

Madagaskar

Es ist lange her, da brach im Südosten Afrikas ein Stück vom Land ab und driftete ins Meer hinaus. Es liegt jetzt eine Tagesreise mit dem Schiff entfernt vor Mosambik. Madagaskar ist die viertgrößte Insel der Welt. Seit 150 Millionen Jahren isoliert, entwickelte sich dort eine einzigartige Naturlandschaft mit seltenen Pflanzen- und Tierarten. Die Menschen im Land der Lemuren und Chamäleons, des Parfüms und der Vanille sind bitterarm – und doch ist es ein Paradies, über und unter Wasser. Nosy Be, die „große Insel“, ist mit rund 20 Kilometern Durchmesser der paradiesische Außenposten im Kleinen.

erschienen in:
– unterwasser

> Weiterlesen

 

0
0

Ägypten – Quo Vadis?

Der Volksaufstand trieb 2010 die Touristen aus dem Land. Jetzt steht Ägypten wieder hoch im Kurs. Das Rote Meer: Hans Hass und Jacques Cousteau tauchten voran – Abertausende folgten. Das Städtchen Dahab auf der Halbinsel Sinai ist nach wie vor ein Wallfahrtsort. „Dieser Hype ums Blue Hole – unglaublich“, sagt Meeresbiologe Dr. Robert Hofrichter. An manchen Tagen zieht eine Karawane aus Hunderten Schnorchlern und Tauchern zu dem 110 Meter tiefen Loch. Das Naturphänomen, einen Steinwurf vom Strand entfernt, gilt als einer der gefährlichsten Tauchplätze der Welt; die Gedenktafeln an den Felsen erzählen die Dramen.

erschienen in:
– Silent World

> Weiterlesen

0
0